Jehovas Zeugen 
Zuletzt geändert: 30.10.1998
Jehova Jehovas Zeuge Zeugen Wachtturm Erwachet Jehova Jehovas Zeuge Zeugen Wachtturm Erwachet

Eine Einladung an Jehovas Zeugen

"Prüfet alles, aber das Gute behaltet." (1. Thessalonicher 5:21)

So schreibt es Paulus in seinem Brief an die Thessalonicher.  Die Christen in Beröa werden ausdrücklich gelobt, weil sie "täglich in den Schriften sorgfältig forschten, ob sich diese Dinge so verhielten" (Apostelgeschichte 17:11).

Diese Seiten sind eine einzige Einladung dazu, selber zu prüfen und sorgfältig in den Schriften zu forschen.  Die Bibel erlegt uns darin keine Beschränkung auf, nirgendwo wird gefordert, daß wir etwas einfach zu akzeptieren hätten, ohne es zu hinterfragen.  Dies, so ist meine persönliche Überzeugung, schließt auch die Wachtturm-Gesellschaft und ihre Lehren ein.  Und wir dürfen nicht nur.

Paulus hat nicht geschrieben:  "Wenn ihr wollt und es euch nicht zu sehr beängstigt, könntet ihr vielleicht mal ein ganz klein wenig nachfragen."  Seine Aufforderung ist ebenso kurz wie direkt: Prüfet alles!   Es ist kein Zeichen der Illoyalität gegenüber Gott, zu prüfen, auch kein Vertrauensmangel.  Ich will bereits an dieser Stelle nicht verschweigen, daß diese Seiten bei ihrer Prüfung mitunter zu recht kritischen Ergebnissen kommen.  Dabei geht es mir nicht darum,  Material von sogenannten "Abtrünnigen" weiterzureichen, sondern ganz einfach und direkt das Wort Gottes zu Rate zu ziehen, um Lehren der Wachtturm-Gesellschaft unter die Lupe zu nehmen.  Nach meiner Überzeugung haben etliche und nicht unwichtige dieser Lehren vor der Bibel keinen Bestand.  Es wäre möglich - wenn Du bereit bist, Dich auf dieses Abenteuer einzulassen - daß Du irgendwann im Laufe Deines Weges vor die Frage gestellt wirst, ob Du Gott loyal sein willst oder lieber der Wachtturm-Gesellschaft.

Es hindert Dich niemand, diese Entscheidung bereits jetzt zu fällen.  Ich habe extra eine  Panik-Taste  vorgesehen, die Dich direkt zu den Seiten der Gesellschaft trägt.  Wenn Du möchtest, kannst Du vergessen, daß Du meine Seiten jemals gesehen hast.  Trotzdem möchte ich Dich gerne dazu einladen, dranzubleiben.  Weil Du letztlich nicht Menschen, sondern Jehova Gott folgen willst.  Sicherlich weckt der Gedanke bei Dir viele Befürchtungen, kritisch über das nachzudenken, was die Gesellschaft lehrt.  Aber - wenn Du bereit bist, soweit mitzulesen - ich kann Dir versichern, daß Du weder aus der Wahrheit fallen wirst noch der Vernichtung in Harmagedon anheimfällst.

Es mag Dich Freunde und Bekannte kosten, wenn Du Dich aufgrund Deiner Überzeugung entschließen solltest, Jehovas Zeugen irgendwann zu verlassen.  Das ist ein hoher Preis. Aber Jesus selbst verspricht, daß es niemanden geben wird, der einen Menschen um seinetwillen verläßt, der nicht schon in dieser Welt einen hohen Lohn dafür empfängt.  Und Du mußt nicht auf die lebendige Gemeinschaft mit anderen Christen verzichten.

So viel (oder wenig) möchte ich Dir erst mal sagen.  Mach' es Dir hinter Deinem Monitor  bequem, nimm' Dir ein wenig Zeit, in meinen Seiten zu stöbern.  Ich bin fast sicher, Du wirst interessante Dinge entdecken.
 

Mit herzlichen Grüßen,